KK002 How to MOOC

KK02: Gast Monika E. KönigMonika König erzählt vom MOOC Maker Course 2013 (#mmc13). Dieser „How to MOOC“ ist ein kolaborativer Kurs, der erkunden will, was solch ein Massive Open Online Course ist bzw. sein könnte. Zusammen mit Dörte Giebel und Heinz Wittenbrink privat organisiert, wird das Projekt vom 16.1. bis 22.2.2013 via Blog, Twitter, Google+, etc. online veranstaltet. Monika E. König ist Referentin für Social & eLearning an Fachhochschule Frankfurt/M.

Veröffentlicht am 27.1.2013

Podcast-Notizen (Shownotes)

00:00 Einstieg: Was ist ein MOOC?
Gast: Monika König (@mons7)/ Projektstart im Januar 2013: How to MOOC / #mmc13 = MOOC Maker Course 2013/ MOOC = Massive Open Online Course/ Thema der ersten Woche: Was ist ein MOOC?/ Online-Veranstaltung in der sich Menschen mit einem Thema beschäftigen, um mehr dazu zu lernen/ Open= offen, wie kostenlos und „ohne“ Voraussetzung

04:32 Persönlicher Zugang zu MOOCs
Erster MOOC als Teilnehmerin des OPCO 11/ OPCO 11= Open Course 2011/ erster deutscher MOOC (Jochen Robes u. Studium Digitale)/ Lebensthema ist Lernen/ Wenn es Neues zum Lernen gibt, will das ausprobiert werden, z.B. Barcamps, jetzt MOOC/ Seit 2011 im E-Learning an der FH Frankfurt/ Session bei der Re:publica12

07:35 MOOC Maker Course
Kursstruktur: Wochenrhythmus/ Impulspostings zum Wochenthema/ Wochenauftakt am Mittwoch/ Hangout zum Wochenthema am Freitag/ Sonntagstalk (nach dem Tatort) zum Austausch/ Beiträge von ReflektorInnen am Dienstag (zum Ende der MOOC-Woche)/ Team: Dörte Giebel (@diegoerelebt) und Heinz Wittenbrink (@Heinz)/ Ursprungsidee von Dörte Giebel/ Verschiedene Rollen: ImpulsgeberInnen, ExpertInnen on Air und ReflektorInnen (vorab aquiriert)/ ImpulsgeberInnen haben spezif. Wissen und posten den Impulsbeitrag der Woche/ Gleich von Anfang an Diskussion mit Start der Woche/ ExpertInnen on Air (Hangout) haben in spezif. Aspekten mehr Wissen/ Max. 10 Leute im Hangout: 3x Team, 4x ExpertInnen on Air, also noch 3 freie Plätze für Gäste/ Externe Kommunikation mit rein holen/ M. König f. Twitter, H. Wittenbrink in Blogs, D. Giebel macht Moderation (wird später getauscht)/ ReflektorInnen teilen Dienstags Erkenntnisse zum Verlauf mit/ Schon beim Tun Zwischenergebnisse/ Sonntags: Austausch beim Hangout / In der Didaktik-Woche (Woche 2) eine Abweichung von der Wochenstruktur: Yvonne Stragies (@yvonne_stragies) und Cornelie Picht (@nele_we) Sondersendung/ Thema: „Was muss man mitbringen?“ (Teilnehmendensicht/ Lehrendensicht)/ Angestrebtes Ziel: Ab der 5. Woche ein Wiki/ Ergebnissicherung als E-Book (Handout/howto)

16:47 Für wen sind MOOCs?
Wer wären die möglichen Anbieter? / E-Learning-Beauftragte, Freie, alle die mit Lernen u. Lehre zu tun haben/ Alle, die etwas Neues ausprobieren wollen/ Zielgruppe/ Traum-MOOC: Was ist gutes Leben/ MOOCs zu Herzensthemen, die auch andere interessieren/ Für Schule geeignet?

19:54 Die MOOC-Formate: X + C
Als Phänomen in der Presse angekommen (FAZ)/ Durch US Elite-Unis bekannt gemacht (obwohl die was anderes machen)/ 29c3-Session zu xMOOCs/ xMOOCs bringen Wissen, welches schon existiert/ cMOOCs (z.B. How to MOOC-Kurs) generieren Wissen, welches es noch gar nicht gibt/ Viele Antworten noch offen, nach dem Kurs wird man mehr wissen/ Sind MOOCs ein didaktisches Setting für ein Arbeiten im Wiki?/ Man stellt als VeranstalterIn nur einen Rahmen bereit/ Wenn sich der MMC13-MOOC anders entwickelt, dann wäre das dann halt so, 200 anonyme Anmeldungen/ Anmeldung im Blog: ca 150/ Umfrage zu MOOCs im Blog eingestellt/ Machen alle mit? Bleiben sie dabei?/ Vgl. xMOOC USA> 40.000 TeilnehmerInnen, am Ende 3% noch dabei/ Für MMC13-MOOC: ok, wenn Leute abspringen oder am Ende nur wenig übrig blieben, solange es nicht daran liegt, dass der Kurs als zu chaotisch wahrgenommen wird

27:30 Lernen mit Leidenschaft
Beim Studium an der Universität nicht am richtigen Platz gefühlt/ Erst nach Abschluss im Internet vermehrt Freude am Lernen entwickelt/ Lernen an der Uni: zu hierarchisch/ Lernen online: vernetzt/ Wie fing es an: Initialerlebnis?/ Kann online besser kommunizieren/ Unter Pseudonym auf Blogplattform/ Pseudonym enttarnt bei einer Online-Veranstaltung von Christian Spannagel (@dunkelmunkel), dadurch hat sich alles geändert: Initiation/ Mit Eigennamen im Netz: aktive Onlinekommunikation im Blog und auf Twitter

32:39 Made for MOOCs?
Tine als geborene MOOCerin entdeckt: da Hauptkommunikation via Blog und Twitter/ Zitat v. Ralf Appelt (@ralfa): „Ein MOOC ist eine riesige Blogparade“/ Internet als Plattform für selbstmotivierte LernerInnen/ Feedback als Motivation wichtig/ Belohnungs- u. Motivationssysteme z.B. Badges bei OPCO 12/ Jeder, der via Internet kommuniziert, ist ein/e geborene/r MOOCerIn/ MOOC on!

Gast: Monka E. König (@mons7)
Gastgeberin: Tine Nowak (@tinowa)
Technik: Daniel Pauls/Audiohölle
Musik: “The Bottom (instrumental)” by Josh Woodward (CC BY)

Tine Nowak

Gastgeberin des Kulturkapital-Podcasts. Arbeitet an der Universität zu Köln, promoviert an der TU Darmstadt, lebt bei Offenbach.